Oswald Unzenbacher

 

* Startseite     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Links
     OPUS DEI
     Das Engelswerk
     "Der 13." - Zeitung für Rechtgläubige
     Bischof Dr. Kurt Krenn






Der Papst hat ein Buch geschrieben

Und somit ein für allemal klargestellt, dass Jesus nicht der kryptomarxistische Sozialreformer oder der breit grinsende Gutmensch war, als den man ihn gerne verfälscht. Retten wird er das Abendland damit freilich nicht. Dafür fehlt es dieser ansonsten durchaus bemühten und anerkennenswerten Schrift an Konsequenz und heiligem Zorn. Viel zu sanft und gütig verhält sich der Heilige Vater in seinen Ausführungen. Diesen mangelt es zwar keineswegs an Scharfsinn und spiritueller Perspektive, doch retten wird er damit das im Untergang begriffene Abendland nicht. Dazu sind andere berufen. Stärkere, wildere und mehr liebende, als der Papst es ist. Viel zu sehr ist er in jenem Gehaben des Hektikers des Geistes befangen, das schon Nietzsche seinerzeit an den vom ihm verachteten Pfaffen diagnostiziert hat, das nicht aristokratisch sein möchte und das sich mit Gefälligkeiten begnügt statt zur herrschen. Andere werden an des Papstes Stelle treten, gnadenlos Liebende, deren Fürsorglichkeit keinen falschen Kompromiss kennt. Allweilig, in finsteren Momenten, denke ich, dass Mohammed, der Fürst unserer Kindeskinder, mehr Wahrheit als in aller Theologie findet sich in seinem Vermächtnis an die Völker dieser Welt, nicht falsch gelegen sein konnte, als er meinte, Jesus sei nicht gekommen um von Nächstenliebe zu predigen, sondern um den Dschihad, den Heiligen Krieg zu bringen. Was sonst ist das Gesetz dieser Erde? In einem ewigen, furchtbaren Ringen steht das Gute mit den Kräften des Bösen. Jeder kann es an sich beobachten. Jeder sieht es, sollte er nicht blind für das Treiben um ihn herum sein. Jeder Blick auf die Natur gewahrt uns ein Fressen und Gefressenwerden. Nicht der Sanftmut, dem Schwert ist Gottes Schöpfung zugetan. Nicht, dass er Lämmer und Löwen in trauter Eintracht geschaffen hätte. Er schuf den Menschen, die Erde und das Getier in Verhältnissen des Krieges und einzig ein Erlöschen des wild drängenden Instinkts zur Vermehrung könnte davon Erlösung bringen. Nun, der Papst hat ein Buch geschrieben, das ich von Herzen liebe, aber doch zornig von mir schleudere, denn wir stehen am Abgrund zu unserem tiefen Fall. Bloß davon schreibt der Heilige Vater nicht.
27.4.07 22:28


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung